News

Mitgliederversammlung im Corona-Modus

16. Oktober 2020
Verein - Allgemein

Die für vergangenen März vorgesehene und wegen der Corona-Pandemie verschobene Mitgliederversammlung holte der Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim kürzlich unter strengen Corona-Auflagen nach. Waren es in den vergangenen Jahren immer über 100 Vereinsmitglieder, die der Versammlung beiwohnten kamen diesmal nur 45 Personen in die Mehrzweckhalle. Vorsitzender Reiner Thaller gedachte nach der Begrüßung und dem Hinweis auf die Hygieneregeln den im vergangenen Vereinsjahr verstorbenen Mitgliedern Helmut Xander, Ursula Ischebeck, Hugo Schmidt, Eugen Reiber und Martin Kempf.

Die Präsidentin des  Turngaus Neckar-Enz, Bärbel Vorrink, nahm anschließend die Ehrung verdienter Sportkameradinnen und -kameraden vor. Mit der Ehrennadel des STB in Bronze konnten Valeria Ardis, Simon Michel und Reiner Thaller ausgezeichnet werden. Die Ehrennadel des DTB in Bronze erhielt Wieland Konnerth und die silberne Ehrennadel des STB durfte Hans-Wigand Grün in Empfang nehmen.

Im Bericht der Vereinsleitung zeigte sich Reiner Thaller zunächst erfreut dass es gelungen sei die Fluktuation im Verein zu stoppen und man einen Zuwachs von 43 Mitgliedern auf derzeit 990 Mitglieder zu verzeichnen habe. Die Aufgaben im Vorstand wurden klarer gegliedert. Als Vorsitzender kümmert sich Thaller um die Themen Öffentlichkeit, Infrastruktur und Entwicklung während Elmar Kleinbrahm als zweiter Vorsitzender das Thema Sport und die damit anfallenden Aufgaben innehat. Benjamin Schweizer wird weiterhin in bewährter Weise die Vereinsfinanzen im Blick haben und Schriftführerin Ingrid Müller sich um die schriftlichen und organisatorischen Dinge kümmern. Ziel wird es im kommenden Jahr sein die Vereinsangebote weiter zu optimieren und dem positiven Trend bei der Mitgliederentwicklung Nahrung zu geben. Ein passendes Konzept zur Prävention von sexualisierter Gewalt soll ebenfalls erstellt werden. Thaller dankte allen Personen die den Verein unterstützt und mit Leben erfüllt haben. Auch den Sponsoren, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten den TSV nicht im Stich gelassen haben sprach er seinen Dank aus.

Für die Abteilung Fußball stellte Abteilungsleiter Dennis Böhm in seiner Präsentation zunächst ein Organigramm der Aufgabenverteilung innerhalb der Abteilung vor. Bei den Aktivitäten der AH stachen neben dem Trainingsbetrieb die Skiausfahrt nach Österreich, die Radtour durch das Altmühltal sowie weitere gesellige Aktivitäten heraus. Sportlicher Höhepunkt war der zweite Platz beim Jubiläumsturnier des FV Markgröningen. Den Aktiven der SGM Sachsenheim gelang nach dem bitteren Abstieg in der Relegation der sofortige Wiederaufstieg in die Kreisliga A nach Quotientenregelung in der "Corona"-Saison. Als neues Trainerteam lösten Simon Herbst und Alex Felger den bisherigen Coach Detlef Antoni ab. Im Nachwuchsbereich gibt es eine konstante Anzahl an Jugendspielern mit vielen engagierten Trainern bei den acht Teams von TSV und SGM. Höhepunkte im vergangenen Jahr waren die Meisterschaft der B-Junioren sowie die Durchführung von ELBO- und Konfi-Cup. Sehr erfreulich ist auch die Entwicklung der Schiedsrichtergruppe, die mit acht Referees inzwischen einen Spitzenplatz im Bezirk einnimmt. Mit dem Corona-Lockdown von März bis Mai sowie der damit verbundenen Erstellung eines Hygienekonzepts war es möglich den Trainings- und Spielbetrieb unter strengen Auflagen wiederaufzunehmen.

Einen Bilderbericht hatte Melanie Schneeweiß für die Turnabteilung vorbereitet. Der absolute Höhepunkt war dabei im vergangenen Jahr die Durchführung des Sachsenheimer Sporttags mit Turn- und Leichtathletik-Wettkämpfen sowie dem überraschenden Besuch des Turnweltmeisters und Olympiasiegers Fabian Hambüchen, der sich als überaus sympathisch erwies. Weitere Highlights waren die Teilnahme am Gaukinderturnfest, Angebote im Ferienprogramm und ein Selbstverteidigungslehrgang. Die Jedermänner waren bei einer mehrtägigen Wanderung im Saar-Hunsrück unterwegs und sorgten an Silvester wieder für einen gelungenen Jahresabschluss auf dem Waldspielplatz. Ebenfalls mit einer Fotoshow rief Pressewart Jürgen Seemüller anschließend die Vereinsveranstaltungen seit der letzten Mitgliederversammlung nochmals in Erinnerung.

Einen Wechsel gibt es in der Leitung der Tischtennis-Abteilung zu vermelden. Olaf Bartels und Joachim Süß übernahmen für das Brüderpaar Simon und Tobias Beckel, deren Ausscheiden nach jahrelangem Einsatz ein großer sportlicher und menschlicher Verlust darstellt. Gestoppt werden konnte der Negativtrend bei den Tischtennislern - erstmals gab es wieder einen Zuwachs zu verzeichnen. So verdoppelte sich beispielsweise die Anzahl der Jugendspieler unter dem neuen engagierten Trainer Jon Ander Guerricabeitia. Sportlich hervorzuheben ist der Bezirksmeistertitel von Camillo Vizzini in seiner Altersklasse. Die vier gemeldeten Aktiven- und die Jugendmannschaft haben in erster Linie den Klassenerhalt zum Ziel.

Simon MIchel gab für die verhinderte Abteilungsleiterin Sina Krebs einen kurzen Bericht über die Lage in der Volleyball-Abteilung des Vereins ab und berichtete vom sportlichen Abschneiden der zwei Damenmannschaften sowie des Herrenteams, das in einer Spielgemeinschaft mit dem VC Freudental kooperiert. Von den drei Jugendteams gehen die weibliche U16 sowie die Jungs U12 bis U14 ebenfalls gemeinsam mit Freudental an den Start während die weibliche U12 bis U14 eine reine TSV-Mannschaft hat.

Der zweite Vorsitzende Elmar Kleinbrahm stellte anschließend das Projekt des aufwändig umgestalteten Jugendraums im Untergeschoss des Vereinsheims vor. Unter dem Namen "Auszeit" können dort seit Jahresbeginn Kurse und Besprechungen in einem angenehmen Ambiente stattfinden, was sich auch positiv auf die Zahl der Kursmitglieder ausgewirkt hat.

Matthias Eigel präsentierte den neuen Online-Shop des Vereins. Seit kurzem können die Abteilungen oder Einzelmitglieder dort Ausrüstung und Accessoires bestellen womit dem Wunsch der Vereinsleitung nach einem einheitlichen Vorgehen innerhalb des Vereins Rechnung getragen wurde. Es ist geplant auch noch einen Informationsabend für alle Verantwortlichen und Interessierten durchzuführen.

Die anschließende Entlastung der Funktionäre erfolgte einstimmig und auch die beiden Kassenprüfer Wolfgang Hennige und Eberhard Müller konnten dem Kassier Benjamin Schweizer eine nachvollziehbare und einwandfreie Kassenführung bestätigen. Keine Änderungen gab es bei den anstehenden Neuwahlen, da sich alle seitherigen Funktionäre bereit erklärt hatten ein weiteres Jahr zur Verfügung zu stehen und von der Versammlung auch gewählt oder in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Für langjährige Mitgliedschaft konnten zum Abschluss noch folgende Mitglieder geehrt werden, wobei einige leider die Teilnahme im Vorfeld abgesagt hatten:

25 Jahre: Manfred Härer, Theresia Schöneck, Elvira Stobitzer.   
40 Jahre: Wolfgang Decker, Mathias Göttfert, Monika und Hans Günter Janßen, Irma Kögele, Rainer Michel, Ilse Richter, Anneliese Schmidt, Irmgard Schulz. 
50 Jahre: Monika Bopp, Hannelore Ehbauer, Ute Elbe, Hildegard Hennige, Olga Menger, Helmut Wachtler, Erwin Walter, Horst Zockoll. 
60 Jahre: Ulrich Bauer, Alois Schwarz.


Weitere Berichte aus der Kategorie Verein - Allgemein

14. Nov 2020:
TSV-Vereinsheim - Neue Öffnungszeiten + leckere Empfehlungen zum Mitnehmen
29. Okt 2020:
Spielbetrieb im Amateurfußball wird in Baden-Württemberg ab sofort ausgesetzt
1. Okt 2020:
Mitgliederversammlung am Freitag 16.10.2020 um 19:00 Uhr
21. Aug 2020:
"TSV-Onlineshop" - Neu beim TSV
15. Mär 2020:
ABSAGE Mitgliederversammlung + AUSSETZUNG Sportbetrieb

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.