News

Freizeitkicker erreichen 3. Platz beim Turnier in Markgröningen

19. Mai 2023
Fußball - Freizeit

Im ersten Spiel der Vorrunde bekam es der TSV Kleinsachsenheim mit dem TSV Unterriexingen zu tun. In der Startaufstellung standen Keeper Dennis Höpfler, Sascha Wendler, Markus Durian und Jo Marx in der Abwehr sowie Michael Majer, Carsten Czmiel und Oliver Zucker im Offensivbereich auf dem Grün. Die erste sehenswerte Szene hatte der TSV Unterriexingen zu verzeichnen, deren Weitschuss in die Grillecke hinter dem Tor segelte und dort die Blechdachrinne demolierte. Es folgten jede Menge ungenutzter Großchancen für die Kleinsachsenheimer, die mit dem 0:1 für den TSV Unterriexingen bestraft wurden. Man schaffte es nicht mehr, den Ausgleich zu erzielen und so startete man mit einer Niederlage in das Turnier.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Münchingen sah es dann etwas besser aus. Eddi, Eppi und Mario Eppich begannen nun, die Gegner müde zu spielen. Ein sehenswerter, abgefälschter Schuss von Majer knallte gegen die Latte, allerdings am großen Trainingstor abseits des Spielfeldes. Der daraus resultierende Eckball, getreten von Oli Zucker, verwandelte Micha Majer mit einem Volleyknüller zum 1:0. Obwohl die TSV-Abwehr in der Schlussphase mehrfach in die Bredouille kam, konnte man den Sieg über die Zeit retten.

In der nun folgenden 5-Spiele-Pause kaufte der Eppinger das komplette Guthabenkartenensemble des FV Markgröningen auf, obwohl er nur ein Bier trinken wollte. Auf Nachfrage gab der E. allerdings glaubhaft an, später ja auch noch was essen zu müssen.

Im letzten Vorrundenspiel traf man auf den TSV Schwieberdingen. Ein Sieg musste her, um ins Halbfinale zu gelangen. Schnell geriet man mit 0:1 in Rückstand, obwohl Dennis Höpfler zuvor mehrfach glänzend pariert hatte. Im direkten Gegenzug wurde ein Schuss von Carsten vom Torhüter nur abgeklatscht und Duri konnte zum Ausgleich einschieben. Nach einem groben Foulspiel von Joe wurde dieser vom Schiri zwei Minuten vom Platz gestellt. Trotz Unterzahl konnte der TSV Kleinsachsenheim auf 2:1 erhöhen, Oli Zucker spielte Carsten frei, welcher mit einem strammen Schuss überragend abschloss.

Durch diesen Sieg landete man im Halbfinale gegen den TV Möglingen. Nach einem 0:0-Remis nach der regulären Spielzeit einigte man sich auf ein Neun-Meter-Schießen. Für den TSV verwandelten: Oli Zucker, Carsten Czmiel, Sascha Wendler, es verschossen: Michael Majer (Matchball), Markus Durian, Joe Marx, Der Eppinger. Gehalten: 3 glänzende gehaltene Neunmeter durch Dennis Höpfler.

Im Spiel um Platz 3 gegen den TSV Asperg spielten die Kleinsachsenheimer befreit auf. Micha Majer verwandelte einen der ersten Angriffe nach Zuspiel von Duri zur Führung. Erwähnenswert hier auch ein wunderschöner Purzelbaum von Carsten Czmiel, der mit viel Applaus gefeiert wurde. Nach Foul an Duri im Strafraum zeigte der Schiri auf den Neunmeterpunkt. Das Ergebnis: 2:0 durch Duri und Platz 3 in der Gesamtwertung.


Weitere Berichte aus der Kategorie Fußball - Freizeit

1. Jun 2024:
TSV-Freizeitkicker gewinnen 1. Heimturnier
10. Mai 2024:
Platz 4 beim Turnier in Markgröningen
7. Mär 2024:
Auswärtssieg beim TSV Cleebronn
22. Sep 2023:
Auswärtsspiel beim FV Markgröningen
7. Jul 2023:
Freizeitkicker holen Silber in Mundelsheim

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.