News

Erste digitale Mitgliederversammlung

18. März 2022
Verein - Allgemein

Nach letztjähriger Pause wurde die diesjährige Mitgliederversammlung kürzlich erstmals als Online-Veranstaltung durchgeführt, um die älteren Mitglieder zu schützen, wie der erste Vorsitzende Reiner Thaller in seinen Grußworten sagte. Nachdem die Versammlung den verstorbenen Mitgliedern Hans  Müller, Heinz Krumm, Heiko Weinhappl, Horst Zockoll, Heinz Hennige, Werner Lächler, Wilhelm Gänzle und Magdalena Zucker gedachte, dankte Thaller nach zwei schwierigen Jahren mit eingeschränktem Vereinsleben allen Personen, die dafür sorgten dass der Sportbetrieb so gut es ging weiterlief. Besonderen  Dank gab es an die Sponsoren des Vereins, die auch in schwierigen Zeiten zu ihrem Engagement standen und dafür sorgten dass man keine Zuschüsse beantragen musste. Die Mitgliederzahl konnte mit 959 Mitgliedern stabil gehalten werden, es waren keine großen Einbrüche zu verzeichnen. Man wolle, so Thaller, jetzt positiv in die Zukunft schauen und auf Eis gelegte Projekte wieder aufleben lassen.

Einen Überblick über die Situation in den vier Hauptabteilungen gab der zweite Vorsitzende Elmar Kleinbrahm, der die Berichte der Abteilungsleiter vortrug. So kämpfen beide aktiven Volleyballteams, die als SG Stromberg mit dem VC Freudental kooperieren in dieser Saison um den Klassenerhalt. Lob gab es für Simon Michel für sein großes Engagement in der Volleyballjugend. Beim Kinderturnen gab es nach der Pause einen großen Zulauf, der nur durch die Hilfe der Eltern bewältigt werden konnte. Momentan existieren sogar Wartelisten, da die Teilnehmerzahl auf 20 Kinder pro Gruppe begrenzt wurde. Eine kleine Gruppe mit großer Begeisterung ist die Power-Fit-Gruppe, die seit letzten Juli wieder am Start ist. Nach fast einjähriger Pause ist die Lady-Fit-Gruppe zwar etwas geschrumpft, was der Begeisterung aber keinen Abbruch tut. Die Jedermänner verlegten ihre Trainingsabende größtenteils in den Wald und mussten den traditionellen Jahresabschluss auf dem Waldspielplatz bereits zum zweiten Mal absagen. Die Jugendfußballer hatten im Kinderbereich einen großen Zulauf und konnten bei den D- und C-Junioren erstmals jeweils zwei Mannschaften stellen, die bei der SGM Sachsenheim antreten. Die Ausrichtung des Konfi-Cups wurde nach zehn erfolgreichen Jahren an den SV Horrheim abgetreten. Die Aktiven der SGM Sachsenheim kämpfen in dieser Saison um den Klassenerhalt. Eine strukturelle Änderung wird es bei der AH geben, die sich künftig in eine Freizeitfußballgruppe am Dienstag unter der Regie von Benjamin Schweizer und der weiter von Gerhard Mayer geführten traditionellen Donnerstags-Gruppe mit Gymnastik, Stretching und Fußballtennis gliedert.

Im Tischtennis ist nach drei Jahren wieder ein Auf-/Abstieg möglich, nachdem es in letzter Zeit nur Spielangebote bei Turnieren gab. Positiv ist die Entwicklung im Jugendbereich, wo ein motiviertes neues Trainerteam für Aufschwung sorgt.

Kassier Benjamin Schweizer berichtete in seinem Kassenbericht über fehlende Einnahmen aus Veranstaltungen und Kursen sowie reduzieren Pachteinnahmen. Allerdings gab es auch deutlich weniger Personalkosten, so dass am Ende keine großen finanziellen Nachteile entstanden sind. Mit einer soliden Vermögenslage soll vor allem in den Sportbetrieb investiert werden.

Schriftführerin Ingrid Müller trug den Bericht der beiden Kassenprüfer Wolfgang Hennige und Manfred Götz vor, die dem Kassier eine gute Führung der Kasse attestierten und keine Beanstandungen hatten. Bei der Entlastung der Vorstandschaft, die der Ehrenvorsitzende Hans Günter Janßen vornahm, sah dieser es als positives Zeichen, dass die Vorstandschaft es in schwieriger Zeit geschafft hat den Verein am Leben zu erhalten.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender: Reiner Thaller, 2. Vorsitzender: Elmar Kleinbrahm, Kassier: Benjamin Schweizer, Schriftführerin: Ingrid Müller, Vereinsjugendleiterinnen: Valeria Ardis und Arlett Felger, Vereinsjugendsprecherin: Selina Schneeweis, Sportwart: Peter Rekus, Seniorenvertreter: Bernhard Wycisk, Frauenvertreterin: Monika Oetinger, Pressewart: Jürgen Seemüller, Kassenprüfer: Willi Oetinger und Marius Buch, Vorsitz Kulturausschuss: Gabi Pendt und Arlett Felger, Vorsitz Wirtschaftsausschuss: Erwin Weißschuh, Fußball: Dennis Böhm, Thorsten Hormann, Jochen Folk, Tischtennis: Joachim Süß, Olaf Barthels, Turnen: Melanie Schneeweis, Volleyball: Sina Krebs.

Reiner Thaller bedankte sich am Ende noch bei Benny Schweizer und Olaf Barthels für die perfekte Organisation der ersten digitalen Mitgliederversammlung. Im kommenden Jahr hoffe man jedoch wieder auf eine „normale“ Versammlung.


Weitere Berichte aus der Kategorie Verein - Allgemein

26. Jun 2022:
TSV und SGM beim Heimatfest-Umzug dabei
13. Mär 2022:
Hohe Verbandsauszeichnung für Simon Michel
6. Feb 2022:
Online-Mitgliederversammlung am 18.März 2022 - 19:00 Uhr
6. Dez 2021:
Nikolaus besuchte TSV-Turnkinder
11. Okt 2021:
Trinkflaschen für den Nachwuchs

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.