News

Kleinsachsenheimer Überraschungscoup beim Tabellenführer

18. Februar 2018
Volleyball - Damen 1

Eine starke Leistung lieferten die Kleinsachsenheimer Damen im Spitzenspiel Erster gegen Zweiten in der Bezirksliga Nord beim TV Lauffen ab. Sie gewannen, auch in dieser Deutlichkeit, verdient mit 3:0 (25:22; 25:18; 25:14). Aufgrund eines weniger ausgetragenen Spiels bleibt der TSV zwar Zweiter, hat es aber nun wieder selbst in der Hand, den TV Lauffen noch hinter sich zu lassen.

Die Kleinsachsenheimerinnen taten sich über weite Strecken des ersten Satzes schwer, ins Spiel zu finden. Wie so oft verhinderte eine schwache Annahme ein geordnetes Aufbauspiel, so dass sie von Beginn an einem Rückstand hinterherliefen. 14:19 lautete der Zwischenstand, als, dank einer ganzen Reihe guter Aufschläge, ein Ruck durch die Mannschaft ging. Mit großem Einsatz und klugem Zuspiel wurden die Angreiferinnen in Szene gesetzt, die nun Punkt um Punkt den Abstand verkürzten und sogar in Führung gingen (21:19). Einmal in Fahrt ließ der TSV nichts mehr anbrennen und sicherte sich den ersten Satz mit 25:22.

Sehr umkämpft war die erste Hälfte des zweiten Durchgangs. Eine schnelle 6:0-Führung ging fast wieder verloren, aber mit großem Einsatz konnte ein 3-Punkte-Vorsprung gehalten werden (14:11). Tolle Abwehr- und Blockaktionen des TSV zermürbten dann die Lauffener Spielerinnen, die dem dominanten Kleinsachsenheimer Spiel immer weniger entgegenzusetzen hatten. Dabei zeichneten sich vor allem Steffi Friedrich und Katja Holter im Zusammenspiel Zuspiel – Mittelblock aus. So sicherte sich der TSV völlig verdient auch den zweiten Satz (25:18).

Auch im dritten Satz ließen die Kleinsachsenheimerinnen nicht locker, sondern spielten ihr Spiel konsequent zu Ende. Eine überragende Leistung lieferte dabei Yvonne Kropatsch ab. Sie sorgte nicht nur mit neun aufeinanderfolgenden Aufschlägen für ein sattes Polster, sondern hämmerte Angriffsschlag um Angriffsschlag, egal ob von der Außenposition am Netz oder aus dem Hinterfeld, erfolgreich ins gegnerische Feld. Der Satzgewinn mit 25:14 war eine deutliche Angelegenheit.

Die letzten beiden Spieltage versprechen noch viel Spannung, da es dort zu einzelnen Begegnungen zwischen den ersten vier Mannschaften kommt.

Es spielten: Barth; Friedrich; Holter; Joos; Kaupert; Krebs; Kropatsch; Wild.


Weitere Berichte aus der Kategorie Volleyball - Damen 1

29. Apr 2018:
Kein Titel für Kleinsachsenheim
10. Mär 2018:
Kleinsachsenheim gibt Meisterschaft aus der Hand
3. Mär 2018:
Kleinsachsenheimer Topleistung beim Auswärtssieg
3. Feb 2018:
Zweite Kleinsachsenheimer Niederlage in Folge
20. Jan 2018:
Herbe Enttäuschung für Kleinsachsenheim

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.