News

Herbstwanderung Ahrtal 2018

08. Oktober 2018
Turnen - Jedermänner

Herbstwanderung 2018 der Jedermänner

Wie es schon seit Jahrzehnten Tradition war und ist, fuhren auch in diesem Herbst wieder 11 Jedermänner zur Herbstwanderung. Dieses Mal suchten wir uns das herrliche Ahrtal aus, um dort die Gegend auf Schusters Rappen zu erkunden.

Nach einer reibungslosen Anfahrt und einem sehr reichhaltigen Frühstück in unserer Unterkunft ging es auch gleich los. Herrlicher Sonnenschein ließ diese wunderbare Weingegend in einem besonderen Licht erstrahlen. Auf dem Rotweinwanderweg ging es auf eine gemütliche Rundwanderung. In Anbetracht des schönen Wetters und Wochenendes war einiges los und viele Winzer boten ihre guten Tropfen an. Dass diese Weine gute waren oder sind, merkten wir an den entsprechenden Probierständen. Dennoch wanderten wir auf steinigem Wege durch die Weinberge. Im Hotel erwartet uns dann ein leckeres Abendessen, wie übrigens an jedem Abend.

Am zweiten Tag fuhren wir mit der Bahn nach Kreuztal, um von dort dann zu Fuß über einen der schönsten Abschnitte des Ahrsteiges nach Walporzheim zurück zu laufen. Leider gab es hier keinerlei Probierstände, was uns zu einer Rast am Waldrand bei herrlichem Sonnenschein veranlasste. Einige Höhepunkte dieser Wanderung waren der Aufstieg zum Teufelsloch, vorbei am Schwarzes Kreuz, Altenahr, Teufelslei, Ruine Saffenburg, vorbei an den Weinorten Rech und Dernau. Bewunderswert waren immer wieder für uns die steilen Weinhänge, aber auch die wunderbaren Aussichtspunkte, die das Ahrtal dort bot. 

Am dritten Tag ging es auf Schusters Rappen in die entgegengesetzte Richtung von Walporzheim nach Bad Neuenahr am Kloster Kalvarienberg vorbei, durch das Maibachklämmchen über mind. 12 Brücken zur Lourdskapelle, weiter über die Karlsberghütte, Amseltalhütte zum Kletterpark. Von dort liefen wir dann steil bergauf zum Neuenahrer Berg  mit Turm und Ruine. Nun ging es wieder steil bergab nach Bad Neuenahr, wo wir mit dem Zug zurück nach Walporzheim fuhren.

Am vierten Tag wanderten wir wieder auf dem Rotweinwanderweg, aber dieses mal von Altenahr aus, welches wir mit dem Zug erreichten, nach Walporzheim. Wer glaubte, hier eine gemütliche Tour durch Weinberge zu machen, wurde eines Besseren belehrt. Kein Asphalt, teilweise enge Stellen, nur zu Fuß zu durchwandern, und immer wieder herrliche Ausblicke in das Ahrtal. Das Wetter spielte zwar nicht so ganz mit, aber es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung. Und das war bei uns ja nicht der Fall.

Am letzten Tag, es war der 03.10., ging es nach dem wieder sehr reichhaltigen Frühstück zum ehemaligen Regierungsbunker ganz in der Nähe. Da wir als Gruppe angemeldet waren, bekamen wir eine Sonderführung, in der uns der aufbereitete und wieder freigegebene kleine Teil des alten Regierungsbunkers anschaulich vor Augen geführt wurde. Eine Kurzeinführung in die politische Zeit der Erbauung dieses Bunkers, das war zu Beginn der 60er Jahre, rundete den Besuch ab. Man kann hier nur sagen: beeindruckend!

Die Rückfahrt gestaltet sich wieder problemlos, so dass wir im Vereinsheim die Tage nochmals Revue passieren lassen konnten und froh und dankbar waren, dass alle gesund und munter wieder zu Hause ankamen. Ein besonderer Dank gilt unserem Wanderführer, Wolfgang Pfeiffer, der alle Touren akribisch ausgearbeitet hatte und auch das eine oder andere geschichtliche zu der Gegend sagen konnte.

 

Text: Hannes

Fotos: Karl C., Wieland K., WOPf


Weitere Berichte aus der Kategorie Turnen - Jedermänner

15. Dez 2018:
Jahresprogramm Jedermänner 2019
6. Sep 2018:
Stäffelestour 2018 Stuttgart
1. Jul 2018:
Jedermännerausflug nach Augsburg
14. Jan 2018:
Jahresprogramm Jedermänner 2018
4. Jan 2018:
Sylvester 2017

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.