News

B-Junioren der SGM Sachsenheim gewinnen eigenes Hallenturnier

11. Mai 2015
Fußball - B-Junioren
Hallenturnier SF Großsachsenheim

Damit alle Jungs auch in der Halle genügend Einsatzzeiten bekommen hatte man beim eigenen Hallenturnier zwei Mannschaften an den Start geschickt. Diese zu besetzen war aufgrund der Weihnachtsferien aber gar nicht so einfach.

Team 1 bekam es in Gruppe A mit dem TSV Enzweihingen 1, Germania Bietigheim 1, dem VfB Vaihingen und der SGM Cleebronn zu tun. Im ersten Spiel traf man auf die Jungs des TSV Enzweihingen. Hochmotiviert ging man in das Spiel um das kurz vor Ende der Feldrunde erlebte Debakel im Testspiel gegen Enzweihingen vergessen zu machen, das man am Ende mit 3:8 verloren hatte. Durch zwei schön herausgespielte Tore von Simon Blasig und Vasilios Tsouloulis führte man schnell mit zwei Toren und beruhigte dadurch das Spiel. Als kurz vor Schluss der Anschlusstreffer fiel wurde es nochmals eng, aber Felix Pantle im Tor vereitelte auch die letzte Schusschance des Gegners. Nun traf man auf das Team der SGM Cleebronn. Auch in diesem Spiel war man über die gesamte Spielzeit die überlegene Mannschaft und erzielte folgerichtig auch das erste Tor durch Vasilios Tsouloulis. Dieses Tor bedeutete auch gleichzeitig den Siegtreffer da anschließend auf beiden selbst größte Tormöglichkeiten nicht genutzt werden konnten. Somit hatte man sich vor dem brisanten Duell gegen Germania Bietigheim eine gute Ausgangsposition in der Gruppe erspielt. In diesem sehr ausgeglichenen Spiel gab es Torchancen auf beide Seiten. Die erste Unachtsamkeit in unserer Abwehr nutzte Bietigheim zur nicht unverdienten Führung. Nun setzten unsere Jungs alles daran um noch den Ausgleich zu erzielen. Kurz vor Ende der Partie wurde der Einsatz auch belohnt. Christian Schugt wurde gekonnt in Szene gesetzt und musste zum vielumjubelten Ausgleich nur noch den Fuß hinhalten. Somit hatte man fast sicher das Halbfinale erreicht. Diese Erkenntnis hätte im letzten Spiel gegen Vaihingen aber fast noch zum Ausscheiden geführt. Da man den Gegner wohl auf die leichte Schulter genommen hatte, setzte es am Ende eine mehr als verdiente 0:4 Packung. Somit war man auf den Ausgang der restlichen Partien in Gruppe angewiesen – hatte aber Glück und zog als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein.

Team 2 hatte es in Gruppe B mit dem FV Ingersheim, dem TSV Enzweihingen 2, dem TSV Heimsheim und Germania Bietigheim 2 zu tun. Ebenfalls wie Team 1 hatte man es im ersten Spiel mit den Jungs aus Enzweihingen zu tun. Im Gegensatz zum anderen Spiel war diese Begegnung eine ganz klare Angelegenheit für unsere SGM. Durch durch Tore von Philipp Opitz und zweimal Yasin Temel wurde ein klares 3:0 erzielt, wobei das Ergebnis wesentlich höher hätte ausfallen müssen. Im zweiten Spiel traf man auf Ingersheim, ein an diesem Tag wesentlich stärkerer Gegner als Enzweihingen. Das Spiel war geprägt von zwei ganz starken Torhütern die über die gesamte Spielzeit keine Treffer zuließen. Pech hatte kurz vor Schluss Mustafa Özdemir als er aus aussichtsreicher Position nur den Pfosten traf. Durch diese Punkteteilung war klar, dass man das dritte Spiel gegen Bietigheim gewinnen musste, um eine gute Chance auf das Weiterkommen zu haben. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor – auf das der Germanen. Aber selbst größte Möglichkeiten konnten in den zehn Minuten nicht in Zählbares umgewandelt werden. Somit musste man sich auch in diesem Spiel mit einem torlosen Remis zufrieden geben. Dies bedeutete vor dem entscheidenden letzten Gruppenspiel gegen den TSV Heimsheim dass nur ein Sieg die Halbfinalteilnahme bedeuten würde. In dieser Partie war alles drin was ein Endspiel um das Weiterkommen haben musste. Am Anfang war Heimsheim die überlegene Mannschaft und unsere Jungs konnten sich bei Philemon Lieb im Tor bedanken dass weiterhin die Null stand. Zu allem Überfluss handelte sich Yasin Temel wegen Meckern auch noch eine zweiminütige Zeitstrafe ein. Diese Unterzahl konnte man mit Glück und Geschick aber ohne Gegentreffer überstehen. Ab diesem Zeitpunkt kochten auf beiden Seiten die Emotionen hoch. Mit neuer Kraft nach seiner zweiminütigen Pause kam Yasin Temel wieder aufs Feld und erzielte etwas überraschend die Führung für unser Team. Nun mussten kurz nacheinander zwei Spieler von Heimsheim auf für zwei Minuten auf die „Strafbank“ Diese Überzahl nutzte Lukas Barkowsky zum zweiten Treffer für unser Team und damit zur Entscheidung in diesem Spiel. Damit zog man als Gruppenerster ins Halbfinale ein.

Durch diese Ergebnisse kam es im Halbfinale zum vereinsinternen Spiel unserer beiden SGM-Mannschaften. Die Freude darüber war natürlich sehr gross, da ja auch sicher bereits ein Team das Endspiel an diesem Tag erreichen würde. Was sich bereits in der Vorrunde etwas abgezeichnet hatte, bestätigte sich auch im Halbfinale. Die Jungs von Team 2 traten wesentlich kompakter auf und waren auch im Halbfinale das überlegene Team. Durch Tore von Yigitcan Sakallioglu und Mustafa Özdemir wurde die Überlegenheit auch in Tore umgemünzt. Erst als Christian Schugt kurz vor Ende des Spiels mit einer schönen Einzelaktion verkürzen konnte wurde es nochmal spannend – aber zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Im anderen Halbfinale kam Ingersheim zu einem klaren Sieg gegen Germania Bietigheim 1.

Im kleinen Finale traf somit unser Team 1 auf Germania Bietigheim 1. Wohl noch etwas enttäuscht von der Halbfinalniederlage gegen Team 2 hatte man in diesem Spiele keine Chance und verlor am Ende verdient mit 1:3 (Torschütze Simon Mota).

Im Endspiel trafen sich verdientermaßen die beiden am diesem Tage besten Teams. Wie bereits in der Vorrunde als man sich mit einem torlosen Remis trennte, standen die beiden überragenden Torhüter im Blickpunkt, die zunächst alle Chancen zunichte machten – selbst beste Chancen konnte auch beiden Seiten nicht in Tore umgemünzt werden. Als der Hallensprecher bereits darauf hingewiesen hatte, dass das Finale im Falle eines Unentschiedens mit einer Verlängerung fortgesetzt werden würde, fiel doch noch der entscheidende Treffer des Spieles. Nach einem Freistoss für unser Team wurde Yigitcan Sakallioglu über Rechts toll freigespielt. Dieser nutzte den Freiraum für einen Schuss in den rechten Torwinkel und somit für die Spielentscheidung und den am Ende vielumjubelten Turniersieg.

Für SGM Sachsenheim spielten:

Team 1:

Felix Pantle, Daniele Scilingua, Simon Blasig, Tobias Klein, Pascal Reichel, Simon Mota, Christian Schugt, Vasilios Tsouloulis

Team 2:

Philemon Lieb, Lukas Barkowsky, Yasin Temel, Yigitcan Sakallioglu, Maurice Raithel, Sven Schelling, Philipp Opitz, Batuhan Özdemir, Mustafa Özdemir


Weitere Berichte aus der Kategorie Fußball - B-Junioren

30. Jun 2015:
Rückblick auf Feldturniere 2015 der B-Junioren

Zurück

© 2015 Turn- und Sportverein Kleinsachsenheim 1900 e.V.